Brennholz aus dem Untertaunus

 

Holz ist der älteste Brennstoff der Menschheit. Brennholz hat als nachwachsender Rohstoff gegenüber fossilen Energieträgern (wie Erdöl, Kohle, Erdgas) den unschlagbaren Vorteil, dass es CO2-neutral verbrennt, da die Menge an freigesetztem Kohlendioxid der Menge entspricht, die der Baum während der Wachstumsphase der Luft entzogen hat.

Brennholz fällt im Zuge der Stammholzernte (ungenutztes Holz der Krone) und Waldpflegemaßnahmen (Auslichten) an. Förster und Waldbesitzer verzichten ganz bewusst darauf, auch den letzten Stecken aus den Wäldern zu holen. Denn totes Holz ist ein wichtiger Lebensraum für viele Insekten- und Pilzarten.

Unser Brennholz ist die reinste Nachhaltigkeit!

Entscheidend für den Wert von Brennholz ist sein Heizwert. Pro Raummeter haben Laub- sowie Harthölzer einen deutlich höheren Heizwert als Laubweichhölzer oder Nadelhölzer. Den höchsten Brennwert pro Raummeter haben Eiche, Buche und Esche, darauf folgen Birke, Kiefer, Lärche und etwas abgeschlagen die Fichte.

Ein Raummeter trockenes Laubholz ersetzt ca. 200 l Heizöl oder 200 m³ Erdgas. Frisches Holz lagert man am besten gespalten zwei Winter über, damit es wirklich trocken ist.

Wir produzieren unser Brennholz ausschliesslich in der heimischen Region, in Abstimmung mit den lokalen Forstämtern und den verantwortlichen Förstern. Von der  Fällung, Aufbereitung der Stammware im Forst, der Rückung bis hin zu Produktion, alles aus einer Hand.

Nachhaltig und Kompetent.


 

Unsere Liefereinheiten

 

Sie erhalten bei uns einen Raummeter Brennholz

1 Raummeter (RM) entspricht einem Würfel von 1m x 1m x 1m geschichtetes Holz in Meterstücken. Die durch das Schichten entstehenden Hohlräume, werden hierbei mit aufgemessen. Wird das Holz z.B. auf 33 cm geschnitten und sauber aufgeschichtet, reduzieren sich die Hohlräume, da sich das Holz dichter zusammensetzt. 

Es bleiben ca. 0,7 – 0,75 m³ Brennholz übrig. 

Dementsprechend ergibt ein 1 RM Brennholz, 33 cm lang ,einen gestapelten Holzwürfel von  1m x 1m x 0,70-0,75 m.

In vielen Fällen werden heute Schüttraummeter (SRM) angeboten und geliefert. Hierbei wird das geschnittene Holz in einen Behälter der  1 m³ Volumen hat geschüttet.

Hierbei entstehen noch mehr  Hohlräume, es bleiben nur ca. 0,4 – 0,5 m³ übrig (ein gestapelter Holzwürfel mit  1m x 1m x ca.0,40-0,50 m). 


Dementsprechend entspricht ein 1 Raummeter Brennholz ca. 1,40 – 1,50 Schüttraummeter.